»Hochsicherheit und Emergency Response«

Blockchain-Technologie: Funktionsweise und Bausteine

Die Blockchain-Technologie speichert Informationen auf einer verteilten Transaktionsdatenbank. Im Zuge der anhaltenden Diskussion über mögliche Anwendungen werden jedoch wichtige Fragen häufig missverstanden oder gänzlich nicht beachtet.
Kann eine Blockchain gleichzeitig verfügbar, sicher und vertraulich sein? Welche Rahmenbedingungen und Limitierungen ergeben sich? Welche kryptografischen Prinzipien macht eine Blockchain sicher? Für welche Anwendungen ist die Blockchain geeignet, für welche nicht?

Zielgruppe

Entwickler, Berater, Tester, IT-Leiter mit fachlichem Verständnis

Zielsetzung

Ziel des Kurses ist das technische Verständnis der Blockchain-Technologie, um inhaltlich zu effektiven und sicheren Einsatzmöglichkeiten zu beraten bzw. selbst technisch-fundierte Entscheidungen dazu treffen zu können. Dazu sollen die Teilnehmenden den Einsatz und die Funktionsweise im Zusammenhang mit anderen Anwendungen verstehen sowie Vor- und Nachteile einer Verwendung einschätzen können.

Inhalte

  • Evolution der Blockchain
  • Public, Private und Federated Blockchains
  • Hashfunktionen, Signaturen und Asymmetrische Kryptografie
  • Peer-to-Peer Netzwerke
  • CAP Theorem und Byzantinischer Fehler
  • Übertragung digitaler Werte
  • Konsensmechanismen (z.B. Proof-of-Work)
  • Mögliche Anwendungsgebiete

Praxis:

  • Hashfunktionen
  • Signaturen
  • Proof-of-Work Konsens

Voraussetzung

Verständnis von einfachen Programmierkonzepten (z.B. Variablen, Schleifen)