Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE

Zukunftsstudie »Maritime 2050+«

Die gemeinsame Studie von Industrie und Forschung widmet sich den Entwicklungen des maritimen Raumes in den nächsten Jahrzehnten. Mit Klimawandel und einem immensen Bevölkerungswachstum geht die wachsende Nutzung der Meere und ihrer Ressourcen einher.

mehr Info

Mission Statement

»Wir arbeiten jeden Tag daran, die Welt sicherer zu machen. Unser Ziel ist es, existenzbedrohende Risiken frühzeitig zu erkennen, zu minimieren und beherrschbar zu machen.«

Informationsgewinnung, Entscheidungs- und Führungsunterstützung

Die Bewältigung militärischer Einsätze oder kritischer Situationen im zivilen Umfeld hängt entscheidend von echtzeitnahem Lagebewusstsein und effektiver Zusammenarbeit ab. Das Fraunhofer FKIE verfügt über alle erforderlichen Kompetenzen wie Sensordatenfusion, Kommunikation, Massendatenverarbeitung oder nutzerzentrierter Informationsdarstellung.

Schutz und Handlungsfähigkeit im Cyber- und Informationsraum

Digitalisierung und Vernetzung durchdringen nahezu alle Lebens- und Arbeitsbereiche. Das bietet Chancen und Potentiale, aber erzeugt auch neue Risiken und Angriffsvektoren. Das Fraunhofer FKIE widmet sich dieser Thematik mit höchster fachlicher Kompetenz in den Bereichen Prävention, Detektion, Repression, Reaktion und Usability.

Aviation and Space

Militärische und zivile Luftfahrt stehen für Spitzentechnologie und Innovation. Das Fraunhofer FKIE entwickelt u.a. einsatznahe Prototypen für Airport Management Systeme, Sensornutzlast- und Fusionskonzepte für fliegende Plattformen, Methoden zur Bedrohungserkennung (z.B. Beschuss) und erforscht den Themenkomplex UAS (Nutzung, Abwehr).

Maritime Systems

Fragestellungen zum Schutz und Einsatz maritimer Systeme und Infrastrukturen für militärische wie zivile Anwendungen zählen zu den zentralen Forschungsfeldern des Fraunhofer FKIE. Im Einklang mit der Mission des Instituts ist die Forschungsarbeit dabei vorrangig auf sicherheitsrelevante Aspekte ausgerichtet.

Land Systems

Der Bedarf an teilautonomen Assistenzfunktionen zur Leistungssteigerung landgebundener Systeme für militärische und zivile Zwecke wächst. Sie vereinfachen deren Steuerung und Navigation oder unterstützen Umgebungswahrnehmung und Tele-Manipulation. Das Fraunhofer FKIE erforscht und entwickelt Funktionsdemonstratoren für den Test im realen Einsatz.

Fraunhofer FKIE – Das Forschungsinstitut an Ihrer Seite

Das Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE entwickelt Technologien und Prozesse mit dem Ziel, existenzbedrohende Risiken frühzeitig zu erkennen, zu minimieren und beherrschbar zu machen. In enger Kooperation mit strategischen Partnern widmet sich das Institut hierbei der gesamten Verarbeitungskette von Daten und Informationen: vom Gewinn, der Übertragung und Verarbeitung bis hin zu ihrem zuverlässigen Schutz. Seinen Auftrag sieht das Fraunhofer FKIE hier sowohl im zivilen Sektor als auch bei Führungs- und Aufklärungsprozessen im wehrtechnischen Bereich.

Zentrale Bedeutung für die Arbeiten am Fraunhofer FKIE hat der »Faktor Mensch«: Im Fokus der Forschung steht die Entwicklung effektiver und effizienter Mensch-Maschine-Systeme, bei denen der Mensch als Entscheider und verantwortlicher Akteur im Mittelpunkt steht. Im Kontext der Nutzung bei der Bundeswehr, den zivilen Sicherheitsorganen und der Industrie entwickelt das Fraunhofer FKIE Methoden und Verfahren für sämtliche Bereiche der Sicherheit – sei es auf dem Boden, in der Luft, zur See, unter Wasser oder im Cyberspace. 

Als führendes Institut für anwendungsorientierte Forschung und praxisnahe Innovation in der Informations- und Kommunikationstechnologie ist das Fraunhofer FKIE in fünf übergreifenden Themenfeldern tätig, in denen es besonderes Domänenwissen aufgebaut hat. Die Forschungsleistungen erstrecken sich dabei von Studien und Tests bis hin zur Entwicklung von Prototypen.

Dank insgesamt neun Abteilungen mit unterschiedlichen, sich ergänzenden Kernkompetenzen ist das Institut fachlich breit aufgestellt und in der Lage, systemische Lösungen anzubieten. Jede dieser Abteilungen betreibt Forschung und Entwicklung auf dem hohen wissenschaftlichen Niveau, für das der Name Fraunhofer steht. Mit Kompetenz in der Breite und Exzellenz im Detail stellt sich das Fraunhofer FKIE den aktuellen wissenschaftlich-technologischen Herausforderungen in 
sicherheitsbezogenen Fragestellungen.

Veranstaltungen

 

Karrieremesse / 7.11.2019

bonding Aachen 2019

Abschlussarbeit, Studentenjob oder Berufseinstieg? Egal in welchem Stadium Deiner Karriere Du Dich befindest, bei der bonding Firmenkontaktmesse in Aachen bist Du genau richtig. Und sofern Du Dich für Informatik, MINT-Fächer, Mensch-Maschine-Systeme und Sicherheitsthemen interessierst, dann schau am 7. November auf jeden Fall bei uns an Stand D13 vorbei und informiere Dich über die spannenden Einstiegsmöglichkeiten bei Fraunhofer FKIE.

 

Karrieremesse / 14.11.2019

Unternehmenstag 2019

Auch das Fraunhofer FKIE ist natürlich wieder mit dabei, wenn sich am 14. November auf dem Unternehmenstag der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg die attraktivsten Arbeitgeber der Region vorstellen. Nutze die Gelegenheit und informiere Dich an Stand 50 über die spannenden Einstiegsmöglichkeiten an unserem Institut!

 

Konferenz/Forum / 20.11.2019

AFCEA Zukunfts- und Technologieforum 2019

Durch die steigende zur Verfügung stehende Rechenleistung kann KI mittlerweile in vielen neuen Bereichen sinnvoll eingesetzt werden. So auch in der Bekämpfung von Cyber-Angriffen. Im Rahmen des AFCEA Forums »Einsatz von KI zur Abwehr von Angriffen aus dem Cyber- und Informationsraum« am 20. November 2019 sollen Problemstellungen und Lösungsansätze sowie aktuelle Arbeiten aus Wissenschaft und Forschung vorgestellt und diskutiert werden.

 

 

Karrieremesse / 21.11.2019

Absolventenkongress Köln 2019

Bereits zum 30. Mal steigt in Köln das kostenlose Karriereevent für Studenten und Berufseinsteiger. Neben Coachings, Speakern und Live-Acts präsentieren sich auf dem Absolventenkongress 2019 am 21. November 250 Unternehmen. Auch Team FKIE ist mit am Start und freut sich darauf, Dir die spannenden Einstiegsmöglichkeiten an unserem Institut vorzustellen. Mach was Du liebst – am besten bei Fraunhofer FKIE!

Presseinformationen

 

17.10.2019

Gedenktafel für Erfinder des Radars

Hohenzollernbrücke Köln, 17. Mai 1904: Dem Erfinder Christian Hülsmeyer gelingt es in einem öffentlichen Experiment erstmals, auf dem Rhein fahrende Schiffe anhand von Reflexionen hochfrequenter elektromagnetischer Wellen zu erkennen: Es ist die Geburtsstunde des Radars. Eine Gedenktafel wird künftig an diesen historischen Meilenstein der Technikgeschichte erinnern.

 

10.9.2019

FKIE-Wissenschaftler erhält AFCEA-Studienpreis

Für seine Masterarbeit »File system fuzzing applied to the BSD operating system family« wurde Christopher Krah, Absolvent des Fachbereichs »Informatik« an der Bonner Universität und seit Juli 2019 Wissenschaftler am Fraunhofer FKIE, mit dem mit 5.000 Euro dotierten ersten Platz des AFCEA-Studienpreises ausgezeichnet.

 

26.8.2019

AMBOS unterstützt im Kampf gegen Drohnen

Drohnen eröffnen eine neue Dimension von Angriffen aus der Luft und stellen Sicherheitsbehörden zunehmend vor neue Herausforderungen. Dringend gefragt sind daher Systeme, die bei ihrer Abwehr unterstützen. Eine solches zu entwickeln, war Auftrag des BMBF-geförderten Projekts »AMBOS«. Das Forschungsvorhaben wurde jetzt nach zweieinhalbjähriger Laufzeit erfolgreich beendet.

 

15.7.2019

Roboter probten den nuklearen Ernstfall

Zehn Teams probten beim »2nd European Robotics Hackathon 2019« (EnRicH), den Ernstfall. Die Teilnehmer mussten mit den Robotern die Lage im AKW erkunden und kartieren, Strahlung detektieren und messen sowie Verletzte finden und retten. Ein erfolgreicher Wettbewerb für das Fraunhofer FKIE: Es konnte sich in zwei Kategorien Platzierungen sichern.

Unsere Standorte

Fraunhofer FKIE Hauptsitz Wachtberg

Fraunhoferstraße 20

53343 Wachtberg

Telefon +49 228 9435-0

Fax +49 228 9435-685

Fraunhofer FKIE Standort Bonn

Zanderstraße 5

53177 Bonn-Bad Godesberg

Telefon +49 228 50212-400

Fax +49 228 50212-688