Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE

Mission Statement

»Wir arbeiten jeden Tag daran, die Welt sicherer zu machen. Unser Ziel ist es, existenzbedrohende Risiken frühzeitig zu erkennen, zu minimieren und beherrschbar zu machen.«

Informationsgewinnung, Entscheidungs- und Führungsunterstützung

Die Bewältigung militärischer Einsätze oder kritischer Situationen im zivilen Umfeld hängt entscheidend von echtzeitnahem Lagebewusstsein und effektiver Zusammenarbeit ab. Das Fraunhofer FKIE verfügt über alle erforderlichen Kompetenzen wie Sensordatenfusion, Kommunikation, Massendatenverarbeitung oder nutzerzentrierter Informationsdarstellung.

Schutz und Handlungsfähigkeit im Cyber- und Informationsraum

Digitalisierung und Vernetzung durchdringen nahezu alle Lebens- und Arbeitsbereiche. Das bietet Chancen und Potentiale, aber erzeugt auch neue Risiken und Angriffsvektoren. Das Fraunhofer FKIE widmet sich dieser Thematik mit höchster fachlicher Kompetenz in den Bereichen Prävention, Detektion, Repression, Reaktion und Usability.

Aviation and Space

Militärische und zivile Luftfahrt stehen für Spitzentechnologie und Innovation. Das Fraunhofer FKIE entwickelt u.a. einsatznahe Prototypen für Airport Management Systeme, Sensornutzlast- und Fusionskonzepte für fliegende Plattformen, Methoden zur Bedrohungserkennung (z.B. Beschuss) und erforscht den Themenkomplex UAS (Nutzung, Abwehr).

Maritime Systems

Die Nutzung nationaler und internationaler Gewässer ist für die Bundesrepublik Deutschland von hohem Interesse. Dabei haben Benutzbarkeit, Schutz und Integrität von Plattformen und Infrastrukturanlagen für militärische und zivile Nutzer größte Bedeutung. Das Fraunhofer FKIE entwickelt hierfür seit vielen Jahren anwendungsorientierte Lösungskonzepte.

Land Systems

Der Bedarf an teilautonomen Assistenzfunktionen zur Leistungssteigerung landgebundener Systeme für militärische und zivile Zwecke wächst. Sie vereinfachen deren Steuerung und Navigation oder unterstützen Umgebungswahrnehmung und Tele-Manipulation. Das Fraunhofer FKIE erforscht und entwickelt Funktionsdemonstratoren für den Test im realen Einsatz.

Fraunhofer FKIE – Das Forschungsinstitut an Ihrer Seite

Das Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE entwickelt Technologien und Prozesse mit dem Ziel, existenzbedrohende Risiken frühzeitig zu erkennen, zu minimieren und beherrschbar zu machen. In enger Kooperation mit strategischen Partnern widmet sich das Institut hierbei der gesamten Verarbeitungskette von Daten und Informationen: vom Gewinn, der Übertragung und Verarbeitung bis hin zu ihrem zuverlässigen Schutz. Seinen Auftrag sieht das Fraunhofer FKIE hier sowohl im zivilen Sektor als auch bei Führungs- und Aufklärungsprozessen im wehrtechnischen Bereich.

Zentrale Bedeutung für die Arbeiten am Fraunhofer FKIE hat der »Faktor Mensch«: Im Fokus der Forschung steht die Entwicklung effektiver und effizienter Mensch-Maschine-Systeme, bei denen der Mensch als Entscheider und verantwortlicher Akteur im Mittelpunkt steht. Im Kontext der Nutzung bei der Bundeswehr, den zivilen Sicherheitsorganen und der Industrie entwickelt das Fraunhofer FKIE Methoden und Verfahren für sämtliche Bereiche der Sicherheit – sei es auf dem Boden, in der Luft, zur See, unter Wasser oder im Cyberspace. 

Als führendes Institut für anwendungsorientierte Forschung und praxisnahe Innovation in der Informations- und Kommunikationstechnologie ist das Fraunhofer FKIE in fünf übergreifenden Themenfeldern tätig, in denen es besonderes Domänenwissen aufgebaut hat. Die Forschungsleistungen erstrecken sich dabei von Studien und Tests bis hin zur Entwicklung von Prototypen.

Dank insgesamt zehn Abteilungen mit unterschiedlichen, sich ergänzenden Kernkompetenzen ist das Institut fachlich breit aufgestellt und in der Lage, systemische Lösungen anzubieten. Jede dieser Abteilungen betreibt Forschung und Entwicklung auf dem hohen wissenschaftlichen Niveau, für das der Name Fraunhofer steht. Mit Kompetenz in der Breite und Exzellenz im Detail stellt sich das Fraunhofer FKIE den aktuellen wissenschaftlich-technologischen Herausforderungen in 
sicherheitsbezogenen Fragestellungen.

Veranstaltungen

 

AFCEA-Fachveranstaltung / 11.2.2019

Vortragsabend »KI in militärischen Systemen«

»KI in militärischen Anwendungen« ist der Titel eines Vortragsabends, zu dem AFCEA Bonn e.V. am 11. Februar ab 18:00 Uhr in die Räumlichkeiten des Fraunhofer FKIE einlädt. FKIE-Institutsleiter Prof. Dr. Peter Martini wird das Thema aus wissenschaftlicher Perspektive beleuchten. Im Anschluss wird Brigadegeneral Dr. Michael Färber darlegen, in welchen militärischen Systemen KI möglich und wünschenswert ist.

 

Mädchen-Zukunftstag / 28.3.2019

Girls'Day 2019

Am Girls'Day öffnen Unternehmen, Betriebe und Hochschulen in ganz Deutschland ihre Türen für Schülerinnen ab der 5. Klasse. Die Mädchen lernen so Ausbildungsberufe und Studiengänge in IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik kennen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Auch das Fraunhofer FKIE öffnet in diesem Jahr wieder seine Türen und lädt Schülerinnen der Klassen 7 und 8 zu einem spannenden Tag an einem international renommierten Forschungsinstitut ein.

 

AFCEA-Fachausstellung / 10.4.2019

Messe: Digitale Kompetenz & Konvergenz

»Digitale Kompetenz & Konvergenz – im Zeitalter intelligenter Systeme« lautet das Thema der 33. AFCEA-Fachausstellung, die vom 10. bis 11. April 2019 im Hotel Maritim in Bonn stattfindet. Angeschlossen an die Ausstellung ist ein Symposium mit zahlreichen Fachvorträgen.

 

Konferenz/Workshop / 15.5.2019

8. WInnComm-Europe in Berlin

Die WInnComm-Europe findet in diesem Jahr organisiert von Dr. Marc Adrat vom Fraunhofer FKIE in Berlin statt. Am 15./16. Mai bietet die internationale Fachveranstaltung des Wireless Innovation Forums (WInnF) neben zahlreichen Fachvorträgen zu den Top 10 Most Wanted Innovations einen Workshop zum Thema Tactical Radio.

Presseinformationen

 

Forschung Kompakt / 1.2.2019

Software zum Herausfiltern von Fake News

Erfundene Nachrichten, verdrehte Fakten – Fake News verbreiten sich rasant im Netz und werden oft unbedacht geteilt, vor allem in den Sozialen Medien. Fraunhofer-Forscher haben ein System entwickelt, das Social Media-Daten automatisiert auswertet und bewusst gestreute Falschmeldungen und Desinformationen gezielt herausfiltert. Das Tool nutzt dafür sowohl inhaltliche als auch Metadaten.

 

24.1.2019

Kölner VDI-Förderpreis für Kevin Wilkinghoff

Mit seiner Masterarbeit »Neuronale Netze in der Sprechererkennung« hat Kevin Wilkinghoff, Wissenschaftler am Fraunhofer FKIE und Informatik-Absolvent der Universität Bonn, den dritten Platz des Kölner VDI-Förderpreises 2018 erzielt. Nach dem ersten Platz des AFCEA-Studienpreises im vergangenen September ist dies bereits die zweite renommierte Auszeichnung für die am Fraunhofer FKIE betreute Abschlussarbeit.

 

26.11.2018

Kooperationsvertrag mit dem KdoCIR

Die enge Zusammenarbeit zwischen dem Kommando Cyber- und Informationsraum (KdoCIR) der Bundeswehr und dem Fraunhofer FKIE steht auf einem neuen Fundament. Generalmajor Jürgen Setzer, Stellvertretender Inspekteur Kommando Cyber- und Informationsraum, und FKIE-Institutsleiter Prof. Dr. Peter Martini unterzeichneten heute einen Vertrag, um im Bereich Cyber-Sicherheit künftig noch enger zu kooperieren.

 

Ankündigung Robotik-Wettbewerb / 20.11.2018

EnRicH 2019: Ernstfall im Atomkraftwerk

Störfälle in einem Kernkraftwerk wie in Tschernobyl und Fukushima demonstrieren anschaulich, wie wichtig der Einsatz von Robotertechnologien bei radioaktiver Belastung ist. Beim zweiten »European Robotics Hackathon« (EnRicH) vom 1. bis 5. Juli 2019 üben Robotik-Experten im österreichischen AKW Zwentendorf den Ernstfall. Glücklicherweise nur als gestelltes Szenario, dafür aber unter realen Bedingungen.  

Unsere Standorte

Fraunhofer FKIE Hauptsitz Wachtberg

Fraunhoferstraße 20

53343 Wachtberg

Telefon +49 228 9435-0

Fax +49 228 9435-685

Fraunhofer FKIE Standort Bonn

Zanderstraße 5

53177 Bonn-Bad Godesberg

Telefon +49 228 50212-400

Fax +49 228 50212-688