Herzlich Willkommen

bei Fraunhofer FKIE, dem Forschungspartner an Ihrer Seite und führenden Institut für anwendungsorientierte Forschung und praxisnahe Innovation in der Informations- und Kommunikationstechnologie

Mission Statement

»Wir arbeiten jeden Tag daran, die Welt sicherer zu machen. Unser Ziel ist es, existenzbedrohende Risiken frühzeitig zu erkennen, zu minimieren und beherrschbar zu machen.«

Informationsgewinnung, Entscheidungs- und Führungsunterstützung

Die Bewältigung militärischer Einsätze oder kritischer Situationen im zivilen Umfeld hängt entscheidend von echtzeitnahem Lagebewusstsein und effektiver Zusammenarbeit ab. Das Fraunhofer FKIE verfügt über alle erforderlichen Kompetenzen wie Sensordatenfusion, Kommunikation, Massendatenverarbeitung oder nutzerzentrierter Informationsdarstellung.

Schutz und Handlungsfähigkeit im Cyber- und Informationsraum

Digitalisierung und Vernetzung durchdringen nahezu alle Lebens- und Arbeitsbereiche. Das bietet Chancen und Potentiale, aber erzeugt auch neue Risiken und Angriffsvektoren. Das Fraunhofer FKIE widmet sich dieser Thematik mit höchster fachlicher Kompetenz in den Bereichen Prävention, Detektion, Repression, Reaktion und Usability.

Aviation and Space

Militärische und zivile Luftfahrt stehen für Spitzentechnologie und Innovation. Das Fraunhofer FKIE entwickelt u.a. einsatznahe Prototypen für Airport Management Systeme, Sensornutzlast- und Fusionskonzepte für fliegende Plattformen, Methoden zur Bedrohungserkennung (z.B. Beschuss) und erforscht den Themenkomplex UAS (Nutzung, Abwehr).

Maritime Systems

Die Nutzung nationaler und internationaler Gewässer ist für die Bundesrepublik Deutschland von hohem Interesse. Dabei haben Benutzbarkeit, Schutz und Integrität von Plattformen und Infrastrukturanlagen für militärische und zivile Nutzer größte Bedeutung. Das Fraunhofer FKIE entwickelt hierfür seit vielen Jahren anwendungsorientierte Lösungskonzepte.

Land Systems

Der Bedarf an teilautonomen Assistenzfunktionen zur Leistungssteigerung landgebundener Systeme für militärische und zivile Zwecke wächst. Sie vereinfachen deren Steuerung und Navigation oder unterstützen Umgebungswahrnehmung und Tele-Manipulation. Das Fraunhofer FKIE erforscht und entwickelt Funktionsdemonstratoren für den Test im realen Einsatz.

Fraunhofer FKIE – Das Forschungsinstitut an Ihrer Seite

Das Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE entwickelt Technologien und Prozesse mit dem Ziel, existenzbedrohende Risiken frühzeitig zu erkennen, zu minimieren und beherrschbar zu machen. In enger Kooperation mit strategischen Partnern widmet sich das Institut hierbei der gesamten Verarbeitungskette von Daten und Informationen: vom Gewinn, der Übertragung und Verarbeitung bis hin zu ihrem zuverlässigen Schutz. Seinen Auftrag sieht das Fraunhofer FKIE hier sowohl im zivilen Sektor als auch bei Führungs- und Aufklärungsprozessen im wehrtechnischen Bereich.

Zentrale Bedeutung für die Arbeiten am Fraunhofer FKIE hat der »Faktor Mensch«: Im Fokus der Forschung steht die Entwicklung effektiver und effizienter Mensch-Maschine-Systeme, bei denen der Mensch als Entscheider und verantwortlicher Akteur im Mittelpunkt steht. Im Kontext der Nutzung bei der Bundeswehr, den zivilen Sicherheitsorganen und der Industrie entwickelt das Fraunhofer FKIE Methoden und Verfahren für sämtliche Bereiche der Sicherheit – sei es auf dem Boden, in der Luft, zur See, unter Wasser oder im Cyberspace. 

Als führendes Institut für anwendungsorientierte Forschung und praxisnahe Innovation in der Informations- und Kommunikationstechnologie ist das Fraunhofer FKIE in fünf übergreifenden Themenfeldern tätig, in denen es besonderes Domänenwissen aufgebaut hat. Die Forschungsleistungen erstrecken sich dabei von Studien und Tests bis hin zur Entwicklung von Prototypen.

Dank insgesamt zehn Abteilungen mit unterschiedlichen, sich ergänzenden Kernkompetenzen ist das Institut fachlich breit aufgestellt und in der Lage, systemische Lösungen anzubieten. Jede dieser Abteilungen betreibt Forschung und Entwicklung auf dem hohen wissenschaftlichen Niveau, für das der Name Fraunhofer steht. Mit Kompetenz in der Breite und Exzellenz im Detail stellt sich das Fraunhofer FKIE den aktuellen wissenschaftlich-technologischen Herausforderungen in 
sicherheitsbezogenen Fragestellungen.

Veranstaltungen

 

Veranstaltungsankündigung / 25.10.2018

Hardware Hacking Event »Pwn your Router«

Mit einem Hardware Hacking Event beteiligt sich das FKIE-Lernlabor »Hochsicherheit & Emergency Response« an den Bonner Tagen für Cybersicherheit. In dem kostenfreien Workshop »Pwn your Router - Hands-on Hardware Hacking« dreht sich alles um Home-Router und wie Manipulationen bei solchen Geräten möglich sind.   

 

Call for Papers / 5.11.2018

»AI for Military Multisensor Fusion Engines«

The NATO STO Specialists' Meeting on »Artificial Intelligence for Military Multisensor Fusion Engines« (NATO-SET-262), taking place in Budapest, Hungary from 05 to 06 November 2018 encourages and will present invited papers that contribute to AI-empowered Multisensor Fusion Engines.

 

Veranstaltungsankündigung / 14.11.2018

AFCEA-Zukunfts- und Technologieforum am FKIE

Der »Einsatz von KI zur Auswertung von Massendaten bei der Entscheidungsunterstützung« heißt das Thema des AFCEA-Zukunfts- und Technologieforums, das am 14. November am FKIE-Standort Wachtberg stattfindet. Dabei werden aktuelle Forschungsarbeiten und industrielle Lösungsansätze vorgestellt und diskutiert.  

 

Veranstaltungsankündigung / 14.11.2018

HBRS-Unternehmenstag: Das FKIE stellt sich vor

Praktikum, Studentische Hilfskraft, Masterarbeit, wissenschaftlicher Mitarbeiter, Promotion – die Einstiegsmöglichkeiten in eine wissenschaftliche Karriere am Fraunhofer FKIE sind vielfältig. Und stets haben wir interessante Stellen in spannenden Forschungsprojekten zu vergeben. Schaut also unbedingt vorbei und informiert Euch auf dem Unternehmenstag am 14. November. Wir erwarten Euch an Stand 99!

Presseinformationen

 

10.10.2018

10. ELROB zeigt To do's in der Militärrobotik auf

In militärischen Einsatzszenarios haben sich vom 24. bis 27. September im belgischen Lens 15 internationale Teams beim 10. European Land Robot Trial (ELROB) gemessen. Teilnehmer und Besucher lobten einhellig die professionelle Durchführung des Wettbewerbs. Bei der Bewertung der angetretenen Robotersysteme zeigten sich Jury und Veranstalter zurückhaltender.  

 

11.9.2018

AFCEA-Studienpreise für FKIE-Masterarbeiten

Bereits als Studenten hatten Kevin Wilkinghoff und Hans Schily engen Kontakt mit der wissenschaftlichen Forschung am Fraunhofer FKIE. Denn durch die enge Hochschulverzahnung des Instituts konnten sie hier ihre Masterarbeiten schreiben. Mit großem Erfolg: Für ihre herausragenden Abschlussarbeiten wurden die Absolventen jetzt mit dem ersten und zweiten Platz des AFCEA-Studienpreises 2018 ausgezeichnet.

 

4.9.2018

Zweiter Best Paper Award für Team FKIE

Zum zweiten Mal in Folge haben die FKIE-Wissenschaftler Jan-Niclas Hilgert und Martin Lambertz den Best Paper Award des »Digital Forensic Research Workshop (DFRWS)« USA, einer der weltweit führenden Konferenzen für digitale Forensik, gewonnen. Mit der Fortführung ihres Gewinnerbeitrags aus 2017 ergänzten sie ein seit 2005 nicht mehr aktualisiertes Analyse-Standardmodell um das neuere Dateisystem BTRFS.

 

15.8.2018

Neuer Detektionsansatz für Malware in Bilddaten

Im Dschungel der Cyberbedrohungen kommen immer wieder neue Methoden ans Licht. Gut getarnte und immer fortschrittlichere Angriffsmuster ermöglichen Cyberkriminellen Zugang zu fremden Netzwerken. Auch in Bilddateien wie z. B. dem weit verbreiteten JPEG-Format kann sich Malware verbergen. FKIE-Wissenschaftler Jonathan Chapman hat eine Methode entwickelt, die Anomalien in Bilddateien erkennt.

Unsere Standorte

Fraunhofer FKIE Hauptsitz Wachtberg

Fraunhoferstraße 20

53343 Wachtberg

Telefon +49 228 9435-0

Fax +49 228 9435-685

Fraunhofer FKIE Standort Bonn

Zanderstraße 5

53177 Bonn-Bad Godesberg

Telefon +49 228 50212-400

Fax +49 228 50212-688