Informationsgewinnung, Entscheidungs- und Führungsunterstützung

Die Bewältigung militärischer Einsätze oder kritischer Situationen im zivilen Umfeld hängt entscheidend von echtzeitnahem Lagebewusstsein und effektiver Zusammenarbeit ab. Das Fraunhofer FKIE verfügt über alle erforderlichen Kompetenzen wie Sensordatenfusion, Kommunikation, Massendatenverarbeitung oder nutzerzentrierter Informationsdarstellung.

Schutz und Handlungsfähigkeit im Cyber- und Informationsraum

Digitalisierung und Vernetzung durchdringen nahezu alle Lebens- und Arbeitsbereiche. Das bietet Chancen und Potentiale, aber erzeugt auch neue Risiken und Angriffsvektoren. Das Fraunhofer FKIE widmet sich dieser Thematik mit höchster fachlicher Kompetenz in den Bereichen Prävention, Detektion, Repression, Reaktion und Usability.

Aviation and Space

Militärische und zivile Luftfahrt stehen für Spitzentechnologie und Innovation. Das Fraunhofer FKIE entwickelt u.a. einsatznahe Prototypen für Airport Management Systeme, Sensornutzlast- und Fusionskonzepte für fliegende Plattformen, Methoden zur Bedrohungserkennung (z.B. Beschuss) und erforscht den Themenkomplex UAS (Nutzung, Abwehr).

Maritime Systems

Die Nutzung nationaler und internationaler Gewässer ist für die Bundesrepublik Deutschland von hohem Interesse. Dabei haben Benutzbarkeit, Schutz und Integrität von Plattformen und Infrastrukturanlagen für militärische und zivile Nutzer größte Bedeutung. Das Fraunhofer FKIE entwickelt hierfür seit vielen Jahren anwendungsorientierte Lösungskonzepte.

Land Systems

Der Bedarf an teilautonomen Assistenzfunktionen zur Leistungssteigerung landgebundener Systeme für militärische und zivile Zwecke wächst. Sie vereinfachen deren Steuerung und Navigation oder unterstützen Umgebungswahrnehmung und Tele-Manipulation. Das Fraunhofer FKIE erforscht und entwickelt Funktionsdemonstratoren für den Test im realen Einsatz.

HERZLICH WILLKOMMEN BEI FRAUNHOFER FKIE

 

»Wir arbeiten jeden Tag daran, die Welt sicherer zu machen.
Unser Ziel ist es, existenzbedrohende Risiken frühzeitig zu erkennen, zu minimieren und beherrschbar zu machen.«

 

Gemeinsam arbeiten unsere über 400 Mitarbeiter an der Erfüllung dieser Mission. Wir stellen uns den aktuellen wissenschaftlich-technologischen Herausforderungen in sicherheitsbezogenen Fragestellungen im zivilen und wehrtechnischen Bereich.

 

»Das Forschungsinstitut an Ihrer Seite«

 

Als Institut, das anwendungsnah und immer mit dem Blick auf den Nutzer Forschung betreibt, sind wir in fünf übergreifenden Themenfeldern unterwegs. In diesen Themenfeldern haben wir besonderes Domänenwissen in den verschiedenen Anwendungsbereichen aufgebaut, um Sie optimal als Ihr Forschungspartner unterstützen zu können. Unsere Forschungsleistungen erstrecken sich dabei von der Durchführung von Tests und Studien bis hin zu der Entwicklung von Prototypen.

 

FKIE steht für Kompetenz in der Breite und Exzellenz im Detail.

 

Dank unserer insgesamt zehn Forschungsabteilungen mit ihren sich ergänzenden Kernkompetenzen sind wir fachlich breit aufgestellt und können systemische Lösungen anbieten. Jede dieser Abteilungen betreibt Forschung und Entwicklung auf dem hohen wissenschaftlichen und anwendungsnahen Niveau, für das die Marke Fraunhofer steht. 

JOBS | KARRIERE

Wir suchen immer gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter...

Das Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE hat Ihnen mit angewandten Forschungs- und Industrieprojekten im internationalen Umfeld als Arbeitgeber eine Menge zu bieten. Als Student oder Absolvent ebenso wie als Doktorand finden Sie zahlreiche Möglichkeiten, Ihrer Karriere Schubkraft zu verleihen.

Unabhängig davon, in welcher Phase Ihres Berufslebens Sie sich befinden, finden Sie hier den passenden Einstieg. Zudem unterstützt Sie das FKIE durch flexible Teilzeitmodelle bei der Vereinbarung von Familie und Beruf.

Aktuelles

 

2.9.2016

Preise für ausgezeichnete Masterarbeiten gehen an Studenten der Universität Bonn

Professoren der Universität Bonn und des Fraunhofer FKIE führen Ihre Studenten zu Auszeichnungen für herausragende Masterarbeiten mit einem Preisgeld von insgesamt 15.000 €.

 

Presseinformation / 2.6.2016

Fraunhofer-FKIE stärkt Bonn als nationales Zentrum für Cybersicherheit

Wachtberg / Bonn. Das Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie, FKIE, mit Hauptsitz in Wachtberg hat in der Bundes- und UN-Stadt Bonn einen zusätzlichen Institutsstandort errichtet. Das neue Gebäude mit Raum für IT-Labore und über 100 Mitarbeiter stärkt die enge Verbindung zur Universität Bonn, zum Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, BSI, und zur Deutschen Telekom. Auch mit der Bundespolizei wird hier intensiv zusammengearbeitet.

 

Presseinformation / 28.4.2016

Sicherheitslücke in Xerox-Drucker

Täglich werden in Büros tausende Dokumente auf Netzwerkdruckern ausgedruckt. Über das Firmennetzwerk gelangt der Druckauftrag zum Drucker, wird dort zwischengespeichert und ausgedruckt. Somit verarbeiten sie nicht nur sensible Unternehmensinformationen, sondern haben auch weitreichenden Zugriff im internen Netzwerk. Gelingt es Angreifern einen solchen Drucker zu kontrollieren, ...

 

Presseinformation / 6.1.2016

ERC Starting Grant für Prof. Dr. Matthew Smith

Wachtberg / Bonn. Professor Matthew Smith vom Institut für Informatik 4 an der Universität Bonn und vom Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE in Bonn und Wachtberg erhält 1,5 Mio. € Forschungsförderung vom Europäischen Forschungsrat, um IT-Sicherheit benutzbarer zu machen.

Veranstaltungen | Messen

 

Veranstaltungsankündigung / 26.10.2016

8. Bonner Dialog für Cybersicherheit

“Wahrheit 4.0“

Propaganda und Medienmanipulation in der digitalen Welt

Können wir noch glauben, was uns die Medien heute an Nachrichten und Informationen auf den Tisch legen? 

Durch die Digitalisierung der Informationskanäle haben sich die Rahmenbedingungen für Ersteller und Leser grundlegend verändert. Zeit- und Erfolgsdruck beeinflussen die Qualität von Berichten und Nachrichten in erheblichem Umfang. Quellen müssen ständig kritisch hinterfragt werden aber die Schnelllebigkeit und die zusätzlichen Kanäle machen es immer schwerer eine validierte Informationsdarstellung zu ermöglichen. Ideale Voraussetzungen um mit gezielter Desinformationen und Trollfabriken den Informationsfluss und die Nachrichteninhalte der Medien zu beeinflussen. 

Hier sind die unterschiedlichsten Akteure gefordert, um eine Wahrheit 4.0 ohne Propaganda und Medienmanipulation zu ermöglichen. 

 

Konferenz / 27.10.2016

Call for Papers/Participation - INTELLIGENCE & AUTONOMY IN ROBOTICS

Over the last decade significant progress has been achieved in the autonomy of mobile robots and unmanned vehicles. Due to advances in 3D sensing, motion planning, and navigation safe and reliable operation of autonomous military trucks will very soon be possible. Current research on semantic environment perception, mobile manipulation, and mission planning will enable mobile robots ...

 

Forum mit begleitender Ausstellung / 8.11.2016

IT für die Bundeswehr - der Mensch im Mittelpunkt

Benutzerfreundliche, weitgehend natürlich-verständliche und damit intuitiv benutzbare Geräte und Systeme prägen mehr und mehr unseren Umgang mit moderner Informationstechnik. Die Bereitstellung von Daten und Software-Lösungen erfolgt dabei zunehmend online durch eine „Cloud“, auf deren Dienste mobil zugegriffen werden kann. Eine allgegenwärtige mobile Kommunikations-Infrastruktur ermöglicht die umfassende und weitgehend ortsunabhängige Vernetzung von Endgerät und zentralem Rechenzentrum. Benötigte Beratungsleistungen, Daten und Dienste können bei Bedarf über einen zentralen Service Desk abgerufen werden. 

 

Das so beschriebene Modell der Leistungserbringung spiegelt aktuelle zivile Markttrends wider, wie beispielsweise Industrie4.0, Smart-Homes etc.

 

Wo steht die Bundeswehr hier?

 

17.11.2016

AFCEA Zukunfts- und Technologieforum

Integrieren geht nicht „mal so nebenbei“. Die notwendigen Fähigkeiten, um integrieren zu können, werden meist unterschätzt. Integration ist eine komplexe Herausforderung und erfordert ausgeprägte technische und fundierte organisatorische Kenntnisse. Sie ist die zentrale Herausforderung bei der Planung und Durchführung von Beschaffungsprojekten.

Unsere Standorte

Fraunhofer FKIE Hauptsitz Wachtberg

Fraunhoferstraße 20

53343 Wachtberg

Telefon 0228 9435-103

Fax 0228 9435-685

Fraunhofer FKIE Standort Bonn

Zanderstraße 5

53177 Bonn-Bad Godesberg

Telefon 0228 50212-400

Fax 0228 50212-688