Bonner Dialog für Cybersicherheit (BDCS)  /  21.3.2018, 17:30 - 20:30 Uhr

»Brauchen wir einen IT-TÜV? Zertifizierung – Gütesiegel – oder einfach funktionierende Software?«

Spötter behaupten, nur Drogendealer und die Softwareindustrie könnten nicht für ihre Dienstleistungen haftbar gemacht werden. Regelmäßig eröffnen Fehler in der IT Angriffsflächen für Hacker. Hard- und Softwareanbieter sind gezwungen, ihre Produkte aufwendig nachzurüsten. Fakt ist: Digitalisierung kann nur mit einem möglichst hohen Qualitätsniveau nachhaltig bei den Anwendern punkten. Wie sicher aber muss bzw. kann ein vernetztes Produkt überhaupt sein?  

Der 11. Bonner Dialog für Cybersicherheit stellt sich der Frage, welche Anforderungen wirklich an Hard- und Software gestellt werden können und müssen. Bieten Zertifikate einen Weg? Wie könnte ein IT-TÜV aussehen?

Selbstverständlich ist neben der Information und Diskussion über das Thema auch ausreichend Zeit für das Netzwerken eingeplant. Lernen Sie interessante Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Region kennen und tauschen Sie sich mit den Referenten des Abends aus.