Abschlussdemonstration  /  21.11.2019, Einlass ab 08:30 Uhr

Automatische Augmented Gefechtsfeldaufklärung (AutoAuge)

Im Projekt »AutoAuge« wurde untersucht, wie Mensch-Mehrroboter-Teams in der militärischen Anwendung bei der Planung und Durchführung von Operationen zusammenarbeiten können. Ziel war es, die Soldaten derart durch unbemannte Systeme zu unterstützen, dass der Schutz der Soldaten deutlich erhöht und zugleich eine Informationsüberlegenheit hergestellt wird.

Die autonomen Systemen übernehmen dabei Aufgaben wie Aufklärung, Patrouillentätigkeiten und Materialtransport. Das effektive und effiziente Zusammenwirken der luft- und bodengestützten Systeme erfolgt mittels künstlicher Intelligenz innerhalb einer Swarm Control.

Durch die an den unbemannten Systemen angebrachten Sensoren können aktuelle Informationen teilweise vollautomatisch über das Operationsgebiet in Echtzeit gesammelt und zur Verfügung gestellt werden. Die Steuerung wird mit einem hohen Automatisierungsgrad anhand von High-Level-Befehlen über mobile Endgeräte durchgeführt.

Die Demonstration des Gesamtsystems erfolgt in praxisnahen Szenarien mit potenziellen Nutzern.