7. Bonner Dialog für Cybersicherheit: "Das Darknet - Fluch oder Segen in der digitalen Welt"

Pressemitteilung / 20.4.2016

Das Darknet ist gegenwärtig ein Synonym für kriminelle Aktivitäten im Internet. Hier werden Waffen, Drogen und Hackertools für Cyberangriffe gehandelt. Dabei bietet das Darknet den Cyberkriminellen Schutz vor dem Zugriff der Ermittlungsbehörden. Das Darknet ist damit Synonym für die dunkle Seite des Internets, in dem Kriminelle und illegale Cyberaktivisten in einem rechtsfreien Raum agieren und wird als Fluch für die Digitalisierung angesehen. Allerdings wird das Darknet auch von Internetaktivisten, Oppositionspolitikern in totalitären Staaten oder auch von staatlichen Einrichtungen als sichere Infrastruktur für die Kommunikation untereinander genutzt. Hier stellt diese Infrastruktur einen Segen für die weitere Digitalisierung dar.

© Foto Fraunhofer FKIE

Die Teilnehmer der Podiumsdiskussion

Auf dem 7. Bonner Dialog für Cybersicherheit wollen wir Ihnen aktuelle Ergebnisse aus den Ermittlungstätigkeiten der Kriminalämter vorstellen und über die Chancen und Risiken des Darknets mit Ihnen diskutieren.

Neben der Information ist auch genug Zeit für das Netzwerken eingeplant. Lernen Sie interessante Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Region auf dem Bonner Dialog für Cybersicherheit kennen und diskutieren Sie mit den Sprechern über ihre Erfahrung mit dem Darknet!

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten Sie um vorherige, verbindliche Anmeldung für unsere kostenfreie Veranstaltung. Die Anmeldung erfolgt über die Webseite von Fraunhofer FKIE: http://www.fkie.fraunhofer.de/bdcs.

Cybersicherheit wird vom Standort Bonn durch unterschiedlichste Akteure mit gestaltet. Neben international tätigen Unternehmen der Telekommunikationswirtschaft und spezialisierte Mittelständler im Bereich der IT-Sicherheit sind zudem zahlreiche wissenschaftliche Einrichtungen ansässig, die sich mit dem Thema Sicherheit in den unterschiedlichsten Facetten beschäftigen. Abgerundet wird dieses Netzwerk durch öffentliche Einrichtungen wie das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, die Bundesdatenschutzbeauftragte oder das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe.

Agenda

17:30 Uhr        Begrüßung und Eröffnung

                        Prof. Dr. Stefan Wrobel, Bonn-Aachen International Centerfor Information Technology

                        Moderation: Prof. Dr. Michael Meier, Fraunhofer FKIE

17:35 Uhr       „Tatort Netz – Erkenntnisse aus aktuellen Ermittlungen“

                        Dirk Kunze, Kriminalrat beim Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen

18:00 Uhr        Podiums-Publikums-Diskussion mit: 

                        Volker Kozok, Darknetexperte

                        Dirk Kunze, Kriminalrat beim Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen

                        Christian Schülke 'Security Enthusiast', schuelke.net 

ca. 19:30 Uhr  Ausklang / Networking mit Imbiss

 

Teilnahme nur nach Anmeldung möglich, Siehe oben auf der Seite.

 

Veranstaltungsort

Bonn-Aachen International Center for Information Technology B-IT Dahlmannstr. 2, 53113 Bonn
Eintritt frei, Anmeldung erforderlich unter www.fkie.fraunhofer.de/bdcs. Bitte benutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel und die im Umfeld verfügbaren Parkplätze. Bitte beachten Sie, dass am B-IT nur eine sehr wenig Parkplätze zur Verfügung stehen oder nutzen Sie das Parkhaus am Konferenzzentrum gegenüber dem B-IT.

Datum

20.4.2016
17:30 - 20:30 Uhr, mit Ausklang / Networking mit Imbiss