Lernlabor Cybersicherheit – Seminar  /  15.1.2018

Seminar »IT-Sicherheit im Unternehmen«

Aufgrund der dynamisch fortschreitenden Digitalisierung in allen Lebensbereichen und des damit verbundenen Bedrohungspotenzials von Cyberangriffen gewinnt das Thema IT-Sicherheit immer mehr an Bedeutung. Denn je mehr automatisiert wird, desto mehr Informationen (auch sensibler Art) sind potenziell angreifbar. Um aktuellen und zukünftigen IT-Sicherheitsanforderungen erfolgreich zu begegnen, bedarf es eines Bewusstseins für Cybersicherheit sowie der notwendigen Kompetenzen für den Umgang mit diesen Risiken.

Das Lernlabor-Seminar »IT-Sicherheit im Unternehmen« bietet eine  kompetente Einführung in die grundsätzliche Problematik von IT-Sicherheit im Spannungsfeld von Komplexität, Usability, Bequemlichkeit, Kostendruck und sozialer Interaktion. Neben der Aufklärung über aktuelle Bedrohungen, Methodiken zur Risikobewertung sowie Auswirkungen der neuen IT-Sicherheits- und Datenschutzgesetze auf Führungskräfte und ihr Unternehmen stehen insbesondere die Förderung des Sicherheitsbewusstseins sowie die praktische Umsetzung einer umfassenden und langfristigen IT-Sicherheitsstrategie im Mittelpunkt des Seminars.

 

Lernziel

Identifikation mit der Verantwortung für die IT-Sicherheit des eigenen Unternehmens und Vertrautmachung mit der damit einhergehenden, aktuellen Gesetzeslage. Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über aktuelle Bedrohungen sowie die Möglichkeiten des IT-Sicherheitsmanagements. Sie sind weiterhin mit den Security-Awareness-Maßnahmen vertraut und können eine Risikobewertung im eigenen Unternehmen vornehmen.

 

Zielgruppe

  • Geschäftsführer
  • Führungskräfte
  • Mitglieder des Vorstands
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Management

 

Voraussetzungen

Keine

 

Referenten

Prof. Dr. Karl Jonas leitete mehrere Jahre die Abteilung »Network Research« am Fraunhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme. Bereits seit einigen Jahren beschäftigt er sich mit Fragen des Security-Managements in der Heimautomatisierung. Aktuell ist er federführend am Aufbau des Fraunhofer Lernlabors Cybersicherheit beteiligt und wird ab Sommer 2017 eine Fraunhofer Forschungsgruppe »IT-Sicherheit« an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg leiten.

 

Prof. Dr. Michael Meier ist Inhaber des Lehrstuhls für IT-Sicherheit am Institut für Informatik der Universität Bonn und Leiter der Abteilung »Cyber Security« bei Fraunhofer FKIE. Seine Forschungsinteressen liegen im Bereich der angewandten Aspekte von IT-Sicherheit mit dem Schwerpunkt auf Angriffs- und Malwareanalyse und ihrer Erkennung. Michael Meier ist Gründungsmitglied und Sprecher der Fachgruppe »Security – Intrusion Detection and Response« (SIDAR) der Gesellschaft für Informatik e.V. und Co-Chair der internationalen Tagung »Detection of Intrusions & Malware and Vulnerability Assessment« (DIMVA).

 

Prof. Dr. Steffen Wendzel ist Inhaber des Lehrstuhls für Netzwerke und IT-Sicherheit an der Hochschule Worms. Zuvor leitete er ein Forschungsteam im Bereich IT-Sicherheit von Smart Buildings am Fraunhofer FKIE. Steffen Wendzel ist unter anderem Editorial Board Member des »Journal of Universal Computer Science« (J.UCS), des »Journal of Cyber Security and Mobility« (JCSM) und des »International Journal on Advances in Security«. Er ist weiterhin Mitglied verschiedener Arbeitsgruppen und Initiativen auf EU-Ebene.